TR ZU 004/2011

TR ZU 004/2011 „Über die Sicherheit von Niederspannungsanlagen“

Die Unternehmensgruppe SERCONS verfügt über eine eigene, vom Bundesamt „RusAccreditaation“ akkreditierte Produktzertifizierungsstelle und somit auch die Zulassung, alle notwendigen Maßnahmen zur Bestätigung der Übereinstimmung der Produkte im Hinblick auf die Anforderungen der Technischen Verordnung der Zollunion TR ZU 004/2011 „Über die Sicherheit von Niederspannungsanlagen“ durchzuführen.

Die Bestätigung der Konformität mit den Anforderungen des Technischen Regelwerks oder staatlichen Normen hat folgende Vorteile sowohl für den Hersteller als auch für den Verkäufer:

  • Es besteht keine Notwendigkeit für ein separates Dokument für jedes Land
  • Eine erhebliche Verringerung der Zeit, die erforderlich ist, um das Zertifizierungsverfahren abzuschließen
  • Beschleunigung des Handelsumsatzes zwischen den Staaten, mit positiver Auswirkung auf die Volkswirtschaft
  • Eine deutliche Steigerung des Absatzvolumens einzelner Unternehmen und die Entstehung von Entwicklungsperspektiven

Unsere Zertifizierungsstelle beschäftigt erfahrene Fachkräfte, die das notwendige Paket von Dokumenten für die Ausstellung eines EAC-Zertifikats und / oder einer Deklaration selbst vorbereiten. Sie beraten den Kunden bei allen aufkommenden Fragen in jeder Phase des Registrierungsverfahrens.

Die Registrierung eines Dokuments nach TR ZU 004/2011 besteht aus mehreren Stufen:

  • Vorbereitung der notwendigen Unterlagen
  • Durchführung von Tests mit der Vorbereitung eines Testprotokolls
  • Professionelle Beratung des Kunden in allen Phasen der Arbeit
  • Registrierung des Zertifikates für Produkte, welches in das RusAccreditation Register eingetragen wird

Die Unterschiede zwischen den technischen Reglements TR ZU 004, 010 und 020

Artikel TR ZU 004/2011 TR ZU 010/2011 TR ZU 020/2011
Ersatzteile und Accessoires +
Explosionsgeschützte Geräte/Ausrüstung + +
Ausrüstung mit hydraulischem, pneumatischem Antrieb +
Straßen- und Hebemaschinen + +
Mühlen, Schneider, Fräser, Schraubendreher, Schleifscheiben, Fahrräder +
Ausrüstung mit einer Spannung von über 1000V + +
Werkzeuge (manuell, elektrisch, batteriebetrieben) + + +
Schaltschränke/Kontrollschrank + +

Der EAC Zertifizierung nach TR ZU 004/2011 „Über die Sicherheit von Niederspannungsanlagen“ unterliegen:

  1. Elektrische Ausrüstung und elektrische Haushaltgeräte
  • Zur Vorbereitung und Lagerung von Lebensmitteln und zur Mechanisierung der Küchenarbeit
  • Für die Verarbeitung/Bearbeitung (waschen, bügeln, trocknen, reinigen) von Leinen, Kleidung und Schuhe
  • Zur Reinigung, auch Reinigung von Räumlichkeiten
  • Um das Mikroklima in den Räumlichkeiten zu pflegen und anzupassen
  • Sanitär- und Hygieneausrüstung
  • Für die Pflege von Haaren, Nägeln und Haut
  • Körperwärmer Geräte
  • Vibro-Massage
  • Spiel-, Sport- und Trainingsgeräte
  • Audio- und Videogeräte, Fernsehempfänger und Rundfunk
  • Nähen und Stricken
  • Netzteile, Ladegeräte, Spannungsregler
  • Für den Gartenbau
  • Für Aquarien und Gartenbecken
  • Elektrische Pumpen
  • Beleuchtungsausrüstung und Lichtquellen
  • Elektrisch einstellbare Produkte
  • Verlängerungskabel
  1. Persönliche elektronische EDV Maschinen (Personal Computer)
  2. Niederspannungsgeräte, die an elektronische EDV Maschinen angeschlossen werden können
  3. Elektrische Handwerkzeuge (Hand- und tragbare elektrische Maschinen)
  4. Elektronische Musikinstrumente
  5. Kabel, Drähte und Schnüre
  6. Leitungsschutzschalter und Sicherheitsschalter
  7. Geräte für die elektrische Energieverteilung (Elektroverteiler)
  8. Elektrische Steuerungsgeräte

Zertifizierung von Niederspannungsanlagen

Die Niederspannungsanlagen müssen den Anforderungen des technischen Regelwerks TR ZU 004/2011 „Über die Sicherheit von Niederspannungsanlagen“ entsprechen um zum eurasischen Markt zugelassen zu werden.

Alle Niederspannungsgeräte, die auf der Liste enthalten sind, unterliegen der EAC-Pflichtzertifizierung nach TR ZU 004/2011. Alle Niederspannungsgeräte, die nicht in dieser Liste aufgelistet sind, unterliegen der obligatorischen EAC Deklarierung.

Die Zertifizierung und Deklarierung von Niederspannungsgeräten erfolgt durch eine akkreditierte Zertifizierungsstelle, die im einheitlichen Register der Zertifizierungsstellen und Prüflaboratorien (Zentren) der Zollunion aufgeführt ist, zu dem auch unser Unternehmen eingetragen ist/oder gehört. Der Antrag auf die Registrierung eines Dokuments kann entweder durch das Herstellerunternehmen, oder durch einen, vom Hersteller bevollmächtigten Vertreter, eingereicht werden.

Die Konformitätsbescheinigung kann für eine Serienproduktion, ein Einzelprodukt oder eine Einzellieferung erfolgen. Der Gültigkeitszeitraum der Konformitätsbescheinigung für die Serienproduktion beträgt nicht mehr als 5 Jahre. Für eine spezifische Menge von Geräten (Einzelartikel) ist die Gültigkeitsdauer nicht festgelegt.

Wichtig: Die Konformitätszertifikate der technischen Reglements der eurasischen Wirtschaftsunion sind sowohl für die in diesen Ländern hergestellten Produkte, als auch für Produkte ausländische Hersteller notwendig. Die Anforderungen und der Zertifizierungsprozess sind in beiden Fällen einheitlich.

häufig gestellte Fragen und Antworten zu TR ZU 004/2011

  1. Was ist der Zweck der Zertifizierung / Deklarierung?

Die technische Regulierung ist durch das Bundesgesetz 184 definiert. Das Gesetz schreibt vor, dass alle Produkte, die unter das obligatorische System der TR ZU -Zertifizierung fallen, ein Dokument (ein Zertifikat/eine Deklaration) benötigen, welches die Einhaltung der Anforderungen bestätigt. Dies ist für die Einfuhr und für den Verkauf von Produkten in der Zollunion erforderlich.

  1. Woher weiß man, welches Dokument ausgestellt werden muss – ein Zertifikat oder eine Deklaration?

Für TR ZU 004/2011 und ТR ZU 020/2011 gibt es Listen von Produkten, die einer obligatorischen Zertifizierung unterliegen. Wenn die Erzeugnisse laut ihrem Anwendungsbereich (Artikel 1) unter die entsprechenden Vorschriften fallen, aber nicht in der Liste der zertifizierungspflichtigen Produkte aufgezählt sind, dann unterliegen sie einer Deklarierung.

  1. Was ist der Unterschied zwischen einer Zertifizierung und einer Deklarierung?

Sowohl die Zertifizierung als auch die Deklarierung haben die gleiche Rechtskraft.

Das Zertifikat wird auf einem nummerierten Formular erstellt und die Zertifizierungsstelle trägt die Verantwortung für die Konformität der Produkte mit den TR CU-Anforderungen.

Die Deklaration hat die Form eines weißen A4-Papiers. Der Anmelder ist für die Konformität der Produkte mit den TR-CU-Anforderungen  verantwortlich und die Zertifizierungsstelle für die Richtigkeit der Einreichung.

  1. Was kann man tun, wenn die Produkte einer Deklarierung unterliegen, aber der Kunde ein Zertifikat wünscht?

Wenn das Produkt unter eine Deklarierung fällt, ist es möglich ein Zertifikat  gemäß Artikel 7 der TR ZU 004/2011 (TR ZU 020/2011) Regelungen auszustellen. Im umgekehrten Fall ist es allerdings nicht möglich – wenn das Produkt unter die Zertifizierung fällt, kann keine Deklaration stattdessen ausgestellt werden.

  1. Wie lange ist eine Zertifizierung oder eine Deklarierung gültig?

Die Gültigkeit eines Zertifikats und einer Deklaration für Serienanfertigung kann von 1 Jahr bis zu 5 Jahren betragen. Für eine einmalige Lieferung gibt es keine festgelegten Regelungen.

  1. Wer kann als Antragsteller fungieren?

Ein Unternehmen, das im Gebiet der Zollunion (in einem der 5 Länder) eingetragen ist.

  1. Welche Daten müssen in das Zertifikat und in die Deklaration aufgenommen werden? Sowohl das Zertifikat als auch die Deklaration orientieren sich an die einheitlichen Regeln, die durch die Entscheidung des EAC Kollegiums bestimmt wurden.
  2. Was ist die Zolltarifnummer (HS-Code)? Wo kann man sie bekommen? – Der Warenklassifikator der Zollunion (TN VED TS) für ausländische Wirtschaftsaktivitäten wird von den Zollbehörden und den Teilnehmern der ausländischen Wirtschaftstätigkeit zum Zwecke der Durchführung von Zolloperationen verwendet.

KONTAKTIERE UNS






Bestellung abschicken






Regierungsakkreditierte Zertifizierungsstelle

Akkreditierung des Prüflabors

Unser Prüflabor

Carlo Pasqualini (GF Piping System) über SERCONS:

Unsere Adresse


Leitzstraße 45
70469 Stuttgart
Deutschland

Tel: +49 (0) 711 219 52 902
Tel: +49 (0) 711 219 52 903
Senden Sie uns Ihre Nachricht

Unsere Kunden:

After sending the request, our specialist will contact you shortly

Reviews by Fumagalli

Reviews by Lamborghini

Reviews by Helkama

Unsere Dienstleistung im Bereich der Zertifizierung von Niederspannungsanlagen und anderen technischen Anlagegütern
Wir als Experten bei Sercons setzen uns dafür ein, dass Kunden eine Zulassung für Ihre Produkte nach der Technischen Verordnung der Zollunion TR CU 004 und TR ZU 04 erhalten. Wir übernehmen dabei alle notwendigen Maßnahmen, damit Ihre Produkte den Anforderungen dieser Verordnung entsprechen. Sie können von einer erfolgten Zertifizierung als Unternehmen und unserer Dienstleistung insofern profitieren, dassmit dem einem einzigen durch uns bereitgestellten Zertifikat der Warenverkehr innerhalb der Zollunion ermöglicht wird,Sie das Zertifikat schneller als bei der Konkurrenz erhalten und Sie dadurch auch Ihren Warenumsatz mit allen Handelsstaaten maximieren können.

Die Vorteile lassen sich für Sie als Kunden noch erweitern. Wir führen eine eigene Zertifizierungsstelle, welche mit fachlicher Expertise und langjähriger Erfahrung ausgestattet ist. Durch die Ausfolgung des EAC-Zertifikats bekommen Kunden nicht nur das entsprechende Zertifikat für eine Erleichterung der Handelsbeziehungen mit Ihrem Geschäftspartner ausgehändigt, sondern ebenso Tipps und Tricks unseres Fachpersonals. Unsere Kundenbetreuer begleiten Sie daher auch bei jedem einzelnen Schritt während des gesamten Registrierungsverfahrens. Die große und entscheidende Frage, die sich nun stellt, ist jene, welche Symbolkraft das Zertifikat hat. Mit der Bestätigung erhalten Sie eine Verifizierung all jener Aspekte, die in der Verordnung des technischen Regelwerks verankert sind. Sie genießen auch den Vorteil, dass wir jeden einzelnen Schritt des Prozesses zur Zertifizierung überwachen und genau einhalten. Der Prozess zur Registrierung läuft nämlich in mehreren Stufen ab und ist ein ziemlich komplexes Unterfangen. Wir helfen Ihnen daher auch bei der Vorbereitung aller für die Registrierung notwendigen Unterlagen. Nachdem wir alle Unterlagen gesichtet und auf ihre Richtigkeit hin geprüft haben, übernehmen wir auch alle erforderlichen Überprüfungen, die für die Zertifizierungen notwendig sind. Nach Abschluss des Prozesses übernehmen wir auch die Agenda zur Registrierung des Zertifikates. Damit erhalten alle Produkte auch die entsprechende Akkreditierung.

Wozu benötigen Sie eigentlich diese Zertifizierung?
Häufig begegnen uns unsere Kunden auch mit grundlegenden Fragen zur Zertifizierung. Aus diesem Grund wollen wir die wichtigsten Anliegen, die uns erfahrungsgemäß widerfahren, kurz zusammenfassend widergeben. Oft kommt es zu einem Unverständnis, warum die Zertifizierung überhaupt notwendig ist. Die kurze Antwort darauf ist, dass es der Gesetzgeber vorschreibt. Das Gesetz normiert in der gesetzlichen Grundlage des Bundesgesetzes 184 die Notwendigkeit zur TR ZU -Zertifizierung für all jene Produkte, die unter dieses Bundesgesetz fallen. Im weiteren Umfang handelt es sich in diesem Zusammenhang um komplexe technische Geräte und Anlagegüter wie zum Beispiel Niederspannungsgerät, die in unterschiedlichen Fertigungsgraden hergestellt wurden und für den Export bzw. Import bestimmt sind. Um die Einhaltung dieser gesetzlichen Bestimmungen zu gewährleisten, müssen die Waren für die Abfertigung zum freien Verkehr innerhalb der Zollunion zertifiziert werden. Wir ersuchen Sie um kurze Kontaktaufnahme mit unserem Verkaufs- und Serviceteam. Ein Mitarbeiter bzw. eine Mitarbeiterin werden gerne Ihre Fragen im Detail beantworten. Ebenso werden wir Ihnen genau mitteilen, welches Zertifizierungsdokument Sie benötigen. Die bestimmungsgemäße Regelung hierfür ist TR ZU 004 / 2011 und ТR ZU 020 / 2011. Wir werden Ihnen genau mitteilen, welche Produkte in den angefügten Listen gelistet sind. All jene Produkte, die in der Liste namentlich genannt werden, unterliegen einer entsprechenden Zertifizierung.

Ist eine Zertifizierung Ihrer Produkte notwendig oder reicht eine einfache Deklarierung?
Kontaktieren Sie uns und erfahren Sie mehr darüber, ob Sie für Ihre Waren nur eine Deklarierung oder doch eine Zertifizierung benötigen. Wir informieren Sie darüber, ob Sie lediglich eine Deklarierung für Ihre Produkte benötigen oder ob doch eine Zertifizierung für die Waren notwendig ist. Die Bestimmung unterscheidet jedoch ganz klar zwischen einer, durch den Gesetzgeber vorgeschriebenen, Zertifizierung und einer pflichtgemäßen Deklarierung. Der Vorteil für Sie ist, dass der Rechtsakt einheitlich zwischen der Deklarierung und der Zertifizierung geregelt ist. Es werden folglich auch die gleichen positiven Rechtsfolgen für Sie entfacht. Dies bedeutet, dass Ihre Waren für den freien Verkehr innerhalb der Zollunion zugelassen werden. Lediglich das Prozedere unterscheidet sich leicht, was jedoch unsere Sorge bleiben sollte. Bei einer Zertifizierung erfolgt die Ausstellung die entsprechenden Formulare auf einer nummerierten Form. Darin begründet sich auch die Bestätigung der Übereinkunft mit den TR CU Bestimmungen. Die Deklaration ist praktisch ein Blatt Papier im A4-Format. Hier erfolgt die Anmeldung und Registrierung der Einhaltung der Bestimmungen mit dem Gesetz durch Produktverifizierung der Zertifizierungsstelle. Das Prozedere ist hier im Wesentlichen viel einfacher als bei einer Zertifizierung. Bei näheren Fragen ersuchen wir Sie um Kontaktaufnahme mit unserem Kundendienst.

Wir bieten Ihnen unsere Spezialkenntnisse bei besonderen Anlagen als Service an!
Wir können Ihnen für hochtechnische Anlagegüter einen speziellen Service bieten. Insbesondere im Bereich der Zertifizierung bieten wir unseren Kunden für die Zertifizierung von Niederspannungsanlagen eine akkordierte Zertifizierung nach den geltenden Normen TR ZU 004/2011. Die Zertifizierung von Niederspannungsanlagen ist im internationalen technischen Regelwerk vorgeschrieben und muss daher nach den Anforderungen des technischen Regelwerks TR ZU 004/2011 pflichtgemäß einer Überprüfung standhalten. Wir unterscheiden bei der Zertifizierung zwischen der (laut Liste) ausgewiesenen regulativen Anforderungen. Diese sind gemäß der pflichtgemäßen Zertifizierung und jenen Niederspannungsanlagen auch anzuwenden, wenn sie nicht der EAC-Pflichtzertifizierung unterliegen. Diese Prüfungsschritte übernehmen wir im Rahmen unsere Servicepaketes für unsere Kunden. Es handelt sich listengemäß um jene Anlagen, die keiner EAC Deklarierung bedürfen.

Für welche Anlagen können wir eine Zertifizierung für Ihr Unternehmen vornehmen?
Alle Niederspannungsgeräte, die auf der Liste enthalten sind, unterliegen der nach. Alle Niederspannungsgeräte, die nicht in dieser Liste aufgelistet sind, unterliegen der obligatorischen. Wir sind als akkreditierte Zertifizierungsstelle dazu befugt, die Zertifizierung und Deklarierung aller Niederspannungsgeräten durchzuführen. Wir übernehmen gerne Ihren Antrag zur Durchführung der Zertifizierung, wenn Sie der Hersteller der Anlage oder eine bevollmächtigte Person sind. Berücksichtigen können wir für die Durchführung der Zertifizierung ein Produkt aus der Serienfertigung, eine Einzelanfertigung einer speziellen Anlage oder auch eine einzelne Lieferung. Die Gültigkeitsdauer für diese Konformitätsbescheinigung liegt bei fünf Jahren. Dieser Zeitraum gilt sowohl eine Anlage aus der Serienfertigung sowie für die Einzelanfertigung einer speziellen Anlage. Die Gültigkeitsdauer der Konformitätsbescheinigung ist jedoch für die Einzelanfertigung einer speziellen Anlage nicht spezifisch definiert. Sie kann folglich auch variieren. Wir bitten Sie in diesem Fall mit unserem Kundendienstberater Kontakt aufzunehmen. Wir sind selbstverständlich sehr bemüht, Ihnen zu Spezialfragen konkrete Antworten zu geben.

Bei dieser Gelegenheit wollen wir Sie auch noch darauf hinweisen, dass die von uns ausgestellten Konformitätszertifikate allen technischen Anforderungen der eurasischen Wirtschaftsunion entsprechen. Weiters besitzen sie auch Gültigkeit für all jene Produkte, die von ausländischen Herstellern produziert wurden. Was die spezifischen Anforderungen an den allgemeinen Prozess der Zertifizierung durch unser Unternehmen betrifft, so sind sie in beiden beschriebenen Fällen identisch.